Problem nimmt neue Dimensionen an

Idyll an beliebtem Münchner Badesee bedroht - Anwohner ziehen Konsequenzen: „Uns blutet das Herz“

+
Die Spitze des Eisbergs: die Überreste eines abgefackelten Containers am Lerchenauer See.

Wilde Feuerstellen, dicke Rauchschwaden und vermüllte Wiesen. Von idyllischer Erholung kann an – und vor allem nach – schönen Tagen am Lerchenauer See keine Rede sein. 

München - „Die Wiesen am Lerchenauer See gleichen nach sonnigen Wochenenden einer Abfallhalde“, beschwert sich Anwohner Peter Tausch. Dieses seit längerem bestehende Problem habe in jüngster Vergangenheit ganz neue Dimensionen angenommen: Ständig werden offene, ungesicherte Feuerstellen eröffnet. Jüngst brannte sogar ein Müllcontainer. Ob dieser absichtlich angezündet wurde oder ob jemand heiße Asche eingeworfen hat, konnte nicht geklärt werden. 

Gefährlich war die Situation allemal. Was der Bezirksausschuss zur Situation am Lerchenauer See sagt, und welche Konsequenzen Anwohner bereits gezogen haben, lesen Sie bei hallo-muenchen.de*.

Mehr News aus München:

Zehn Azubis in einem Münchner Sozialbetrieb müssen ohne fertige Lehre gehen. Das sagt die Handwerkskammer dazu.

Eine Frau aus Nigeria ist in München am Busbahnhof rassistisch beleidigt worden. Sie wurde dabei auch noch körperlich attackiert.

*hallo-muenchen.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehn Wochen Sperrung: Münchner Freiheit wird ab Montag zum Geisterbahnhof - Verkehrskollaps mit Ansage
Zehn Wochen Sperrung: Münchner Freiheit wird ab Montag zum Geisterbahnhof - Verkehrskollaps mit Ansage
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Skatepark unter der Donnersberger Brücke? Neue Idee könnte für Ärger bei Stellplatzinhabern sorgen 
Skatepark unter der Donnersberger Brücke? Neue Idee könnte für Ärger bei Stellplatzinhabern sorgen 
Zehn Wochen Vollsperrung! Münchner U-Bahn-Pendler müssen sich auf bittere Phase einstellen
Zehn Wochen Vollsperrung! Münchner U-Bahn-Pendler müssen sich auf bittere Phase einstellen

Kommentare