Mitmachen und gewinnen!

Feldmoching-Hasenbergl im Stadtteil-Check

+
Auch eine Möglichkeit, dem Lern-Stress zu entfliehen: Student Alexander Wilhelm (20) macht den Stadtteil-Check am Bahnübergang.

München - Wie gefällt Ihnen Feldmoching-Hasenbergl? In Münchens größtem Stadtteil-Check wollen wir genau das herausfinden. Verteilen Sie Schulnoten und gewinnen Sie eine Smartphone-Weltneuheit!

Feldmoching-Hasenbergl ist gemütlich, sagt die Stadt auf ihrer Homepage: ländlich, bäuerlicher Dorfkern, entschleunigtes Leben. Eben der Gegenpol zur hektischen Metropole München. Doch ab und zu könnt’s auch aus Feldmochinger Sicht etwas zügiger vorangehen – wie am Bahnübergang an der Feldmochinger Straße.

Dort treffen wir Alexander Wilhelm (20) in seinem Auto – natürlich wartend. Um sich die öde Wartezeit zu verkürzen, füllt er für uns gern den tz-Stadtteil-Check aus. „Zum Glück muss ich hier ja nur zum Einkaufen rüber. Hier wartet man eigentlich immer!“, sagte Alexander.

Der Allgäuer wohnt seit fast zwei Jahren in Feldmoching und studiert Umweltingenieurwesen an der TU München. Er hat auch schon einmal in Garching ein Praktikum gemacht – und da lernte er die nervige Bahnschranke dann auch richtig kennen – und hassen: „Da kommt eigentlich jede zehn Minuten ein Zug oder eine S-Bahn. Dann heißt es wieder: warten!“

Davon mal abgesehen, gefällt es Alexander aber richtig gut in Feldmoching-Hasenbergl. Mit seinem Bruder wohnt er in einer WG in der Lahntalstraße: „Mein Bruder ist schon seit vier Jahren in München, da konnte er mir schon Einiges zeigen. Das WG-Leben mit ihm haut hin, wir kommen gut miteinander aus.“

Münchner verraten: Warum wir unseren Stadtteil lieben

Münchner verraten: Warum wir unseren Stadtteil lieben

Auch die Feldmochinger Landschaft gefällt ihm. Besonders die „Drei-Seen-Platte“, um den Feldmochinger-, Fasanerie- und Lerchenauer See hat es ihm angetan. Für das Jugendangebot vergibt Alexander allerdings nur die Note vier – ausreichend.

Dann musste Alexander aber auch „schon“ weiter. Er durfte nämlich dann doch noch richtig Gas geben – daheim am Schreibtisch. Denn: „Morgen hab ich noch eine wichtige Prüfung.“

Was denken Sie, liebe Leser: Ist Feldmoching-Hasenbergl richtig gemütlich? Würde das Viertel mehr Bars und Kneipen vertragen? Wie sieht’s in den Bereichen Mietpreise, Kinderbetreuung oder Sicherheit aus? Machen Sie mit beim großen Stadtteil-Check: Die tz und die Uni Augsburg möchten von Ihnen wissen, wo in München Sie sich am wohlsten fühlen! Einfach unten den Fragebogen ausfüllen und automatisch am Gewinnspiel teilnehmen - hier geht's zu den Preisen!Vergeben Sie für unsere 23 Fragen einfach Schulnoten von 1 bis 6. Wir freuen uns über jede Stimme und jede Meinung. Die Angaben behandeln wir natürlich vertraulich.

Tobias Scharnagl

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare