Abfahrt nach Bosnien

Münchner Spenden-Lkw nach Bosnien gestartet

+

München - Mit 800 Kartons, 4500 Litern Wasser, Decken und Matratzen beladen, ist am Donnerstag ein Spenden-Lkw in Feldmoching in Richtung Balkan abgefahren.

Viele freiwillige Helfer hatten in der vergangenen Woche die Sachspenden entgegengenommen, sortiert und für die Flutopfer verpackt. Zur Spendenabgabe aufgerufen hatten die Koch-Ebersperger-Stiftung, die Avangarda BiH (ein Verein junger Menschen aus Bosnien und Herzegowina in München) und der Verein Hilfe von Mensch zu Mensch. „Es ist einfach toll, wie viele helfen“, sagt Eva-Sophie Koch, Vorsitzende der Koch-Ebersperger-Stiftung. Die Aktion wird kurzfristig bis 13. Juli fortgesetzt: Die Annahme in der Lerchenauer Straße 343 in Feldmoching hat ab 6. Juni freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags/ sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Dringend benötigt werden u.a. Konserven, Öl, Mehl, Zucker, Salz, Babynahrung, Medikamente und Hygieneartikel (bitte keine Kleidung und Wasser).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare