Betrunkene streiten am Bahnsteig

Polizist schießt auf angreifenden Hund

München - Als Bundespolizisten den Streit eines betrunkenen Paares an der S-Bahnhaltestelle Fasanerie schlichten wollen, überschlagen sich am Dienstagnachmittag die Ereignisse. Am Ende muss ein Beamter auf einen Hund schießen: 

Gegen 17.40 Uhr befand sich laut Bundespolizei eine Streife auf Bahnsteig 1 des S-Bahnhaltepunktes Fasanerie (Strecke S1). Dort wurden die drei Beamten von Passanten auf ein lautstark streitendes, alkoholisiertes Pärchen mit zwei nicht angeleinten Hunden aufmerksam gemacht.

Als die Beamten noch etwa 50 Meter entfernt waren, ging der 38-jährige Mann aggressiv auf die 37-jährige Frau los. Als die Beamten auf die Beiden zugingen, lief ihnen einer der Hunde, ein etwa kniehoher, 19 Monate alter Boxermischling, bellend, knurrend und zähnefletschend entgegen. Der zwischenzeitlich erfolgten mehrmaligen Aufforderung die Hunde abzurufen bzw. anzuleinen, wollten die Halter, denen zudem der Schlagstockeinsatz gegen den Hund angedroht worden war, zwar nachkommen - doch sie waren erfolglos.

Als der immer noch aggressive Hund der 37-Jährigen einen der Beamten anging, schoss dieser auf ihn, um den Angriff abzuwehren. Der Boxermischling wurde an der Schnauze am linken Oberkiefer getroffen und leicht verletzt. Er ließ von den Polizisten ab und wurde anschließend durch einen informierten Tierarzt versorgt.

Der Hund hat den Schusswaffengebrauch überlebt und wurde zur weiteren Behandlung in die Tierklinik Schwabing gebracht. Der zweite nicht angeleinte Hund, ein älterer Colliemischling, war ruhig geblieben. Bei der Schussabgabe war eine Gefährdung von Personen ausgeschlossen.

Beim 38-Jährigen Hundeshalter aus Feldmoching wurde ein Atemalkoholgehalt von 0,84 Promille, bei der 37-Jährigen aus Trudering von 2,3 Promille festgestellt. Das Kreisverwaltungsreferat München wird über den Vorfall informiert und den Hund bzw. die Eignung der Besitzerin zum Halten eines solchen Hundes überprüfen.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare