Feuer in Kaffee-Rösterei sorgt für Verkehrschaos

+
Feuerwehrler entfernen das Rohr, in dem es zu einem Schwelbrand gekommen war

München - Büros mussten geräumt werden, auch das Cinemaxx-Kino wurde verqualmt: Ein Brand in der Kaffeerösterei Vits hat am Montag rund um das Isartor ein größeres Chaos verursacht.

Noch bevor Alexander Vits von der gleichnamigen Kaffeerösterei an der Rumfordstraße selbst die Feuerwehr rufen konnte, war sie schon mit einem Großaufgebot da. Ein Parküberwacher hatte kurz vor 14 Uhr den Notruf gewählt, weil eine Qualmwolke über dem Gebäudekomplex am Isartorplatz waberte.

Der Grund: Im Verkaufsraum der Kaffeerösterei hatte es in der Abluftanlage zunächst eine Verpuffung und anschließend einen Schwelbrand gegeben. Der beißende Rauch verteilte sich schnell in der Lüftungsanlage, strömte in angrenzende Büros und das Cinemaxx-Kino am Isartor.

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien

Kaffee: Die fünf wichtigsten Studien 

Dutzende Angestellte, darunter auch die Kollegen der Bild-Zeitung München, verließen daraufhin ihre Büros, die ziemlich verraucht waren. Während der Löscharbeiten der Feuerwehr waren für etwa eine dreiviertel Stunde die Rumford- und die Baaderstraße sowie der Isartorplatz für den Verkehr gesperrt. Auch die Trambahn-Linien 16 und 18 konnten nicht fahren.

Die gute Nachricht für die Kunden der Kaffee­rösterei Vits: Am Dienstag ist das Geschäft wieder ganz regulär geöffnet.

jam.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare