Dank Rauchmelder

Student entdeckt Brand in unbewohntem Apartment

München - In einem Studenten-Apartment schlägt am Sonntagmorgen der Rauchmelder Alarm. Der Bewohner kann in seiner Wohnung keinen Brand entdecken. Dann sieht sich der 19-Jährige genauer um - zum Glück.

Gegen 7.50 Uhr am Sonntagmorgen schlug der Rauchmelder im Ein-Zimmer-Apartment des Studenten an. Doch weder in seiner Wohnung, noch auf seinem Stockwerk konnte der junge Mann ein Feuer entdecken. Also verließ er das Gebäude, um einmal um das Anwesen im Olympiapark herumzulaufen.

Zum Glück: Denn erst so entdeckte der 19-Jährige das Feuer, das ein Stockwerk unter seiner Wohnung loderte. Dicke Rauchwolken bahnten sich den Weg nach draußen. Sofort alarmierte der Mann die Feuerwehr.

Die öffnete die Wohnungstür zu dem Apartment im fünften Stock. Dort war das Feuer im Bereich des Bettes entstanden. Das Zimmer brannte fast vollständig aus, der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, steht noch nicht fest. Der 21 Jahre alte Bewohner war seit Wochen nicht mehr in seinem Zimmer gewesen. Er befindet sich seit Weihnachten in Freiburg. Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es wurde niemand verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare