Drei Verletzte

Brennende Möbel: Balkon steht in Flammen

München - Das hätte böse enden können: Auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Schäufeleinstraße ist es am Sonntagabend zu einem heftigen Brand gekommen. Doch die Bewohner hatten Glück im Unglück.

Gegen 19.20 Uhr am Sonntag ging der Notruf bei der Berufsfeuerwehr ein. Auf dem vollgestellten Balkon der Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses in der Schäufeleinstraße waren Einrichtungsgegenstände in Brand geraten.

Die Scheiben der Balkontür waren bereits geplatzt, die Gardinen in der Wohnung des Rentnerpaares standen in Flammen. Der Brand drohte auf den darüberliegenden Balkon überzugreifen. Vergeblich hatten die Bewohner versucht, das Feuer mit mehreren Eimern Wasser zu löschen.

Die Feuerwehr brachte die  Bewohner aus der Wohnung in Sicherheit. Sie und eine 66 Jahre alte Nachbarin erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten in eine Klinik gebracht werden.

Die Einsatzkräfte der Wachen Westend und Sendling bekämpften die Flammen über eine Drehleiter und von der Wohnungsseite her. Es entstand ein Schaden von etwa 70.000 Euro. Die Brandfahndung der Polizei wird die Ermittlungen aufnehmen.

Ebenfalls in Laim ist aus bisher ungeklärten Gründen am Samstagabend ein hölzernes Mülltonnenhäuschen in der Agnes-Bernauer-Straße in Brand geraten. Darin befanden sich zwei Plastikmülltonnen für Restmüll und Altpapier. Durch den Brand gegen 18.45 Uhr wurden das Häuschen, sowie die beiden Mülltonnen komplett zerstört. Auch die Hauswand des Anwesens Agnes-Bernauer-Straße 88 wurde durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare