Feuer in Strom-Verteiler

+
Starke Rauchentwicklung in einem Hochspannungsverteiler ruft am Mittwoch die Münchner Feuerwehr auf den Plan.

München - Heikler Einsatz an der Maximilianstraße: Ein Hochspannungsverteiler ist am Mittwochvormittag in Brand geraten - und hat für mehrere Stromausfälle gesorgt.

Mehrere Anrufer meldeten am Mittwochvormittag in der Maximilianstraße schwarzen Rauch aus einem Keller. Die Erkundung der alarmierten Einsatzkräfte ergab, dass der Ursprung der Rauchentwicklung in einem Raum mit einer 10.000 Volt- Hochspannungsverteilung lag.

Bis zum Eintreffen eines Schaltberechtigten der Energieversorgungsunternehmen sicherte die Feuerwehr die umliegenden Bereiche. Zur Entrauchung des Treppenhauses und des Innenhofes kamen mehrer Hochleistungslüfter zum Einsatz. Nach Sicherstellung der Spannungsfreiheit konnte die Brandbekämpfung begonnen werden.

Ein durch Atemschutz geschützter Trupp löschte das Feuer mit dem Löschmittel Kohlendioxid zügig ab. Aufgrund des Brandes kam es zu vorübergehenden Stromausfällen in den angrenzenden Gebäuden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden kann von Seiten der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Auch interessant

Kommentare