Feuerwehr rettet zwei Hunde

40-Jährige stirbt  bei Wohnungsbrand

+

München - Eine 40 Jahre alte Frau ist in der Nacht zum Montag bei einem Wohnungsbrand in München ums Leben gekommen. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

Anwohner berichteten laut Feuerwehr von einer vorausgegangenen Verpuffung in dem dreistöckigen Mehrfamilienhaus an der Iltisstraße in Waldtrudering. Das Feuer war in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen, die Flammen waren laut Feuerwehr schon von weitem aus den Fenstern zu sehen. Sofort ging ein Trupp, geschützt mit schwerem Atemschutz, zur Brandbekämpfung über das Treppenhaus vor. Die Bewohnerin, eine 40-jährige Frau, konnte aber nur tot geborgen werden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, konnten die beiden Hunde der Frau aus dem Treppenhaus gerettet werden. Sie wurden der Tierrettung übergeben. 

Ein Hund hatte zuvor aus einem Treppengeländer befreit werden müssen, in dem er - möglicherweise aufgrund einer Panikreaktion - eingeklemmt war. Das betroffene Gebäude wurde während der Brandbekämpfung komplett evakuiert, die Bewohner brachten sich selbst in Sicherheit.

Den Sachschaden schätzte die Feuerwehr auf 200 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion