Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Stammstrecke zwischenzeitlich gesperrt

Feueralarm am Hauptbahnhof

München - Wegen eines Feueralarms am Hauptbahnhof war am Montagabend die Stammstrecke zwischenzeitlich komplett gesperrt.

Der Feueralarm am Hauptbahnhof München hat sich als Fehlalarm herausgestellt: Am Montagabend war bei der Feuerwehr München ein automatischer Alarm ausgelöst worden. Als die Einsatzkräfte im Gleisbereich im zweiten Untergeschoss ankamen, stellten sie fest, dass es sich lediglich um einen Fehlalarm gehandelt hatte.

Von dem Alarm betroffen war der S-Bahnverkehr. Für etwa eine halbe Stunde ging nichts mehr auf der Stammstrecke. Sie wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten und warteten dort die Sperrung ab. Seit 21.35 Uhr rollt der Verkehr wieder. Es kann aber noch zu Folgeverzögerungen kommen.

Weitere Einschränkungen im S-Bahnverkehr gibt es wegen des Fundes einer Fliegerbombe in Ismaning. Hier gibt es Beeinträchtigungen bei der S8.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst

Kommentare