Porsche in Tiefgarage angezündet

München - In der Tiefgarage des Deutschen Herzzentrums an der Lazarettstraße (Neuhausen) ist am frühen Donnerstagmorgen ein Porsche ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.  

Laut Feuerwehr bemerkte die Pförtnerin des Krankenhauses gegen 3.45 Uhr Brandgeruch. Daraufhin verständigte sie sofort die Einsatzkräfte. Sofort drang ein Trupp, geschützt mit schwerem Atemschutz, über die Rampe in die etwa 1500 Quadratmeter große Garage vor - im vorderen Bereich stand ein neuer Porsche 911 in Vollbrand. „Der Sportwagen ließ sich nur durch massiven Schaumeinsatz komplett ablöschen“, sagte ein Feuerwehr-Sprecher. Insgesamt waren acht Fahrzeuge in der Garage geparkt.

Parallel zu den Löscharbeiten kontrollierten Einsatzkräfte das darüber liegende Krankenhaus - dorthin war jedoch kein Rauch gelangt. „Bei dem Brand waren zu keinem Zeitpunkt Menschen in Gefahr“, so der Sprecher. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden an Auto und Gebäude bei mehr als 150 000 Euro.

Sven Rieber

Auch interessant

Kommentare