Zu viel Schnaps beim Flambieren

Feueralarm in Käfers Küche

+
Ein Löschzug der Feuerwehr vor der Käfer Schänke in der Prinzregentenstraße

München - In der Küche der Käfer Schänke in der Prinregentenstraße geht es oft heiß her, vor allem an Wochenenden, wenn der Gourmet-Tempel voll besetzt ist. Am Samstag wurde es wohl etwas zu heiß: Feueralarm!

Beim Flambieren hatte ein Koch gegen 22.30 Uhr offenbar etwas zuviel Schnaps erwischt. Die Flammen schlugen hell lodernd in die Dunstabzugshaube. „Dabei brannte die Isolierung eines Kabels an“, so ein Feuerwehrsprecher. Verängstigt durch den stechenden Brandgeruch alarmierte das Personal die Feuerwehr.

Während draußen ein Löschzug mit flackerndem Blaulicht anrückte, saßen die Gäste im voll besetzten Lokal und genossen ihre Speisen. Für diese bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr. Als Feuerwehrleute die Kücheneinrichtung inspizierten, war der Kabelbrand bereits wieder erloschen. Außer der nötigen Reparatur der Dunstabzugshaube, so die Feuerwehr, war kein weiterer Sachschaden entstanden.

ebu

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare