Stammstrecke zeitweise dicht

Feueralarm am Stachus: S-Bahnhof gesperrt 

+
Wegen eines Feueralarms war der S-Bahnhof am Stachus zeitweise gesperrt.

München - Wegen eines Feueralarms im S-Bahnhof am Stachus war die Stammstrecke am Freitagnachmittag zeitweise in beiden Richtungen gesperrt.

Kurz nach halb vier meldete der Streckenagent der S-Bahn München einen Feueralarm. Zunächst war die Stammstrecke in beide Richtungen gesperrt. Gegen 16 Uhr dann die Meldung: "Der Bahnhof Karlsplatz ist wieder befahrbar. Dennoch kommt es auf der Stammstrecke zu Verspätungen von bis zu 20 Minuten." Erst gegen Abend normalisierte sich der Bertieb wieder.

Wie ein Sprecher der Bahnmitteilte, handelte es sich bei dem Feueralarm um einen Fehlalarm. Ein automatische Brandmeldeanlage hatte angeschlagen, warum ist derzeit noch völlig unklar.

Die Münchner Feuerwehr war mit zwei Löschzügen und rund 40 Mann vor Ort. Die Einsatzkräfte konnten jedoch schnell Entwarnung geben.

ole

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen
Kosten in Millionenhöhe: Jugendamt pfuscht bei Verträgen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion