Einkaufszentrum evakuiert

Feueralarm im OEZ: 150.000 Euro Sachschaden

+
Feueralarm im Olympia Einkaufszentrum in München.

München - Mitten im Samstags-Einkaufstrubel: Feueralarm im Olympia Einkaufszentrum (OEZ) in Moosach. Aufgrund eines Kurzschlusses ist der Strom ausgefallen. Das Center musste evakuiert werden.

Wie die Feuerwehr bestätigte, hat es am Samstagmittag um kurz vor 12 Uhr einen Feueralarm im Olympia Einkaufszentrum in Moosach gegeben. Laut Mitteilung war es aufgrund eines technischen Defekts in einem Trafo-Raum zu einem Feuer und Rauchentwicklung gekommen. Dies löste in der Folge einen Stromausfall im gesamten Einkaufszentrum sowie zwei benachbarten Hochhäusern aus. Insgesamt waren rund 850 Haushalte von dem Stromausfall betroffen.

Die Feuerschutzwände und -türen des Einkaufszentrums und sowie die Geschäfte wurden geschlossen. Die Besucher mussten das Einkaufszentrum verlassen. Es ertönte die Durchsage: "Bitte verlassen Sie das Gebäude auf dem schnellsten Weg. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung." Im Parkhaus und vor dem Einkaufszentrum bildete sich daraufhin ein großer Stau. Die Feuerwehr geht davon aus, dass sich zum Zeitpunkt des Stromausfalls zwei- bis dreitausend Menschen im Olympia Einkaufszentrum befanden.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von bis zu 80 Einsatzkräften vor Ort und konnte die Flammen schnell löschen. Die Ursache für den technischen Defektist noch nicht geklärt. Auf Twitter melden User, dass auch viele Krankenwagen sowie die Polizei vor dem Einkaufszentrum standen. Das konnte derzeit noch nicht bestätigt werden.

Evakuierung: OEZ bleibt zunächst geschlossen

Für die Geschäftsinhaber war der Feueralarm nicht nur ein Schock: Durch den Stromausfall drohten beispielsweise Lebensmittel in einem Feinkostladen zu verderben. Ein Mitarbeiter sagte: "Der Samstag ist gelaufen."

Das Einkaufszentrum bleibt am Samstag noch geschlossen. Gemeinsam mit den Stadtwerken München (SWM) versucht das Olympia Einkaufszentrum nun, die Ursache für den Kurzschluss und den Stromausfall zu beheben. "Am Montag werden wir aber wieder öffnen", so OEZ-Center-Manager Christoph von Oelhafen. Wie hoch der wirtschaftliche Schaden durch die Schließung des Centers sein wird, konnte von Oelhafen am Samstag noch nicht sagen. Den Sachschaden, der durch den Brand verursacht wurde, bezifferte die Polizei mit 150.000 Euro.

Laut Feuerwehr waren die beiden vom Stromausfall betroffenen Hochhäuser am Samstagnachmittag bereits wieder an das Stromnetz angeschlossen.

Feueralarm im OEZ: Einkaufszentrum evakuiert

Feueralarm im OEZ: Einkaufszentrum evakuiert

"Richtig hektisch"

„Für die, die sich gerade in den Kabinen umgezogen haben, war’s richtig hektisch“, erzählt die Leiterin der Hallhuber-Filiale im OEZ, Susa Paunonen-Smerek (39) der tz. Dennoch habe es keine Panik gegeben, als das Licht plötzlich ausging. „Wir dachten ja lange, dass es sich nur um einen Stromausfall handelt.“ Zwei Stunden stand sie mit ihren Kolleginnen draußen. Erst dann war klar: Das OEZ macht nicht mehr auf. Die Chefin nimmt’s mit Humor: „Zum Glück war’s ein schöner Tag und wir konnten noch Sonne tanken.“ Dennoch dürfe man nicht vergessen: „Samstage im Oktober sind für die Bekleidungsbranche die umsatzstärksten Tage – dieser Fehltag bringt uns große Verluste.“

lot/mes/dpa/nba

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Probleme bei der S2
S-Bahn München: Probleme bei der S2
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare