Irrer Feuerlöscher-Angriff in der U-Bahn

München - Was ist wohl in diesen Mann gefahren? Ein circa 30-Jähriger hat an der Poccistraße einfach mit einem Feuerlöscher um sich gesprüht, dabei Jugendliche verletzt und ist dann weggelaufen.

Am Samstag, 27. November, befanden sich ein 22-jähriger Kellner, ein 18-jähriger Landschaftsbauer sowie ein gleichaltriger Schüler am Bahnsteig des U-Bahnhofes Poccistraße. Plötzlich stand ein unbekannter Mann mit einem Feuerlöscher vor ihnen und sprühte den Dreien damit ins Gesicht. Auch als sich die jungen Männer verteidigen wollten, sprühte der Täter weiter und traf alle im Gesicht. Schließlich bestieg er die eingefahrene U-Bahn und fuhr davon. Den Feuerlöscher – den er ersten Ermittlungen nach zuvor in der U-Bahnstation entwendete – ließ er am Bahnsteig zurück. Die drei jungen Männer erlitten Atemwegsreizungen und klagten über Kopfschmerzen.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, fülliges Gesicht, Drei-Tage-Bart, sprach hochdeutsch; trug schwarze Jacke bis zur Hüfte reichend, blaue Jeans, Strickmütze und Kapuzenpulli;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24 Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare