Tierdrama in luftiger Höhe

Feuerwehr rettet Eichhörnchen

+
In einem Taubenschutzgitter hatte sich das Eichhörnchen verfangen - die Feuerwehr rückte an und befreite das Tier aus der kniffligen Lage.

München - Zu einem tierischen Einsatz in einem Giesinger Hinterhof musste am Samstag die Feuerwehr anrücken. Mit der Drehleiter gelang es einem Feuerwehrmann, ein Eichhörnchen aus einer misslichen Lage in luftiger Höhe zu befreien.

Im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war das Eichhörnchen in luftiger Höhe gefangen. Es hatte sich in einem Taubenschutzgitter vefangen. Bewohner des Haues hatte das Tier entdeckt und verfolgten gespannt die Szenerie.

Feuerwehr rettet Eichhörnchen in luftiger Höhe

Feuerwehr rettet Eichhörnchen in luftiger Höhe

Retter in der Not war wieder einmal die Feuerwehr, die zunächst ihre Drehleiter vorsichtig in den Hinterhof rangieren mußte. Über das Gerät stieg ein Floriansjünger zu dem Balkon auf und schnitt das Netz um das verzweifelte Kleintier auf, wofür sich das Hörnchen mit einem kräftigen und schmerzhaften Biss in den Schutzhandschuh revanchierte.

Weil sich das Tier vehement wehrte und derart in dem Netz verfangen war daß eine Befreiung vor Ort nicht möglich war, wurde es in einem Schuhkarton zu Boden gebracht und nach Aussagen der Feuerwehr anschließend in die Tierklinik gefahren.

MfG

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet: Livestream von Polizei-PK
Münchner Tagesmutter verhaftet: Livestream von Polizei-PK
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare