Ehepaar unverletzt

Feuerwehr rettet Katzen aus brennender Wohnung

München - Bei einem Wohnungsbrand am Sonntagabend haben sich zwei Menschen eine Rauchvergiftung zugezogen. Auch ihre beiden Katzen konnte die Feuerwehr aus den Flammen retten.

In der Erdgeschosswohnung eines Ehepaares hat es am Sonntagabend gebrannt. Als die Feuerwehr bei der Wohnung ankam, standen die beiden Senioren im Treppenhaus. 

Beim Vorgehen in die verrauchten Räume fanden die Einsatzkräfte zwei Katzen, die sie unverzüglich ins Freie brachten. Der Brand, der in der Küche ausgebrochen war, konnte schnell gelöscht werden.

Da sich das Ehepaar bei der Flucht aus der Wohnung eine Rauchgasvergiftung zugezogen hatte, wurden sie durch einen Rettungswagen der Berufsfeuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Katzen wurden durch die Tierrettung München versorgt und in Obhut genommen.

Für die restlichen Bewohner des mehrgeschossigen Wohnhauses bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 15.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare