68-Jähriger bedroht

Fieser Betrug nach Lkw-Verkauf 

München - Der Trick grassiert im ganzen Bundesgebiet: Nun hat es auch einen Münchner Autoverkäufer erwischt.

Über ebay  verkaufte der 68-Jährige kürzlich einen alten Lkw für 2810 Euro. Kurz nachdem er das Fahrzeug aus ebay gelöscht hatte, bekam er einen Anruf vom vermeintlich Käufer. „Der Lkw ist kaputt. Ich will mein Geld zurück!“ Mit Morddrohungen wurde der Rentner derart eingeschüchtert, dass er sofort  2810 Euro per Western Union in den Libanon überwies. Danach rief er den Käufer an. Der war völlig überrascht und erklärte, er sei sehr zufrieden mit dem Lkw. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs und Erpressung.

dop

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare