Fliegender Zaun verletzt Passanten

München - Alles Gute kommt von oben? Von wegen! Starke Winde wurden zwei Frauen am vergangenen Freitag zum Verhängnis.

Herumfliegende Zaunteile trafen die beiden Fußgängerinnen aus heiterem Himmel – eine Münchnerin kam ins Krankenhaus! In der Cosimastraße hat die Zirkusfamilie Kaiser derzeit einen Zaun aus zwei Meter hohen Eisenelementen aufgebaut, die mittels Stecksystem miteinander verbunden sind. Gegen 13 Uhr verfing sich am Freitag eine Windböe in dieser Zaunkonstruktion und hebelte sie auf einer Länge von etwa 15 Metern aus. Hierbei erlitt eine 69-Jährige Fußgängerin leichtere Verletzungen. Dagegen wurde eine Münchnerin (63) mit Verdacht auf Oberschenkelhalsbruch ins nahegelegene Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen über die Verantwortlichkeit aufgenommen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare