Flirten beim E-Zigarette-Rauchen: So klappt’s mit dem nächsten Smirt!

+
Gar nicht so einfach, dieses Smirten: Mit unseren Tipps wird der nächste Flirt beim E-Zigarette-Rauchen zum vollen Erfolg.

Das Wort „Smirt“ setzt sich aus den englischen Wörtern „smoking“ (rauchen) und „Flirt“ zusammen. Es beschreibt, was passiert, wenn Sie beim Rauchen Ihrer E-Zigarette auf Ihren bevorzugten Anbändel-Partner treffen. Mit unseren Tipps wird Ihr nächster Flirt beim Rauchen zum vollen Erfolg.

Blickkontakt aufnehmen 

Stellen Sie sich vor, Sie treten an einem lauen Sommerabend vor die Tür Ihrer Lieblingsbar, um ein paar Züge an Ihrer E-Zigarette zu nehmen. Die Stimmung ist gelöst, Menschen stehen in kleinen Gruppen zusammen, lachen und reden. Dann erblicken Sie plötzlich „sie“ – diese eine besonders interessante Frau, die sie einfach immer wieder anschauen müssen. Aber Vorsicht: Schon jetzt, vor dem eigentlichen Smirt, lauert die erste Stolperfalle! Auch wenn Sie das Objekt Ihrer Begierde noch so spannend und attraktiv finden, machen Sie nicht den Fehler, zu starren

Es gilt: Blickkontakt aufbauen ist gut, denn nur so finden Sie heraus, ob Sie auch wahrgenommen werden. Wird Ihr Blick erwidert und schenkt Ihnen Ihr zukünftiger Smirt vielleicht sogar ein Lächeln, ist es an der Zeit, ein Gespräch anzufangen. Gaffen hingegen, besonders wenn Sie danach nicht den nächsten Schritt machen und ein Gespräch beginnen, ist schlecht. Im schlimmsten Fall wirkt es sogar gruselig und vertreibt Ihren potenziellen Flirt. 

Einen unverfänglichen Gesprächseinstieg finden 

Nichts wirkt abschreckender auf einen potenziellen Smirt-Partner als ein aufdringlicher Verehrer. Bleiben Sie also in jedem Fall locker! Genauso schlimm wie penetrant angeschaut zu werden, ist es nämlich, mit unverschämten Fragen oder ausgelutschten Phrasen genervt zu werden. Vermeiden Sie also auf jeden Fall Gesprächseinstiege wie: „Na, ganz alleine hier?“ oder Bemerkungen zum Aussehen: „So eine schöne Frau wie dich kann man doch nicht alleine rauchen lassen!“ 

Versuchen Sie stattdessen, Gemeinsamkeiten herzustellen. Am einfachsten ist es, über den Ort oder das Umfeld zu sprechen. Selbst ein lockeres: „Was für ein schöner Abend heute! Das Wetter ist wirklich perfekt!“wird Sie garantiert weiter bringen als Komplimente, die zwar charmant gemeint sein mögen, aber schnell übers Ziel hinausschießen. 

Immer positiv bleiben 

In unserem Beispiel-Smirt-Szenario auf dem Bürgersteig vor einer überfüllten Bar mag es einfach erscheinen, im Gespräch über die überteuerten Getränkepreise, die zu laute Musik oder rempelnde Menschen zu meckern. Doch Negatives hat in einem gelungenen Small Talk nichts verloren! Vermeiden Sie also, über Geld oder Krankheiten zu sprechen. Auch mit möglicherweise polarisierenden Themen sollten Sie vorsichtig umgehen: Politik oder Sexualität sind erst einmal tabu. Konzentrieren Sie sich also ausschließlich auf positive Dinge, zum Beispiel

Geht Ihr Gegenüber auf das Gesagte ein, halten Sie das Gespräch am Laufen – zum Beispiel, indem Sie Fragen stellen.

Flirten beim E-Zigarette-Rauchen: ein Ganzkörper-Projekt 

Erfolgreich smirten bedeutet nicht nur, Fragen zu stellen und aktiv zuzuhören. Auch Ihre Haltung ist entscheidend: Wenden Sie sich Ihrem Flirtpartner zu, halten Sie Blickkontakt, stehen Sie aufrecht und untermalen Sie Gesagtes mit Gesten. Achten Sie dabei jedoch auf das richtige Maß. Gestikulieren Sie zu ausladend, wirkt das schnell übertrieben. Vollkommen bewegungslos vor Ihrem Objekt der Begierde zu stehen, lässt Sie steif und langweilig erscheinen. Mindestens genauso wichtig wie die Körpersprache und der Blickkontakt ist der richtige Ton. Passen Sie sich an die Gesprächslautstärke Ihres Gesprächspartners an, damit Sie nicht zu dominant oder im anderen Extremfall gar unsicher wirken. 

Sie sehen: Befolgen Sie auch beim Flirt während des gemeinsamen E-Zigarette-Rauchens die Grundregeln des Small Talks, wird Ihr nächster Smirt ein Erfolg auf ganzer Linie!

Auch interessant

Meistgelesen

Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Krähen-Plage im Englischen Garten: Parkchef verteidigt sein Revier
Ladendiebstahl in München: So schlimm ist es wirklich
Ladendiebstahl in München: So schlimm ist es wirklich

Kommentare