1. tz
  2. München
  3. Stadt

Von Fluch besessen: Studentin (24) zahlt 1000 Euro

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Eine "Wahrsagerin" hat in Schwabing eine Studentin (24) ausgetrickst: Die Betrügerin hat ihrem Opfer Schauriges vorhergesagt und dafür abkassiert.

Am Donnerstagnachmittag wurde die 24-jährige Studentin von der "Wahrsagerin" in Schwabing auf der Straße angesprochen. Die Dame behauptete, sie sehe in der Aura der Studentin eine „schwarze Umrandung“. Die 24-Jährige ließ sich auf die Hellseherin ein, woraufhin diese dem jungen Opfer ihr Schicksal erklärte. Dafür forderte die Frau zunächst 500 Euro. Das Opfer war bereit, die Hälfte des Betrages zu bezahlen und hob das Geld von ihrer Bank ab. Im Gespräch dramatisierte die Hellseherin die Zukunft der Studentin weiter und sagte, dass auf ihr ein Fluch läge. Sie würde in den nächsten Wochen einen Unfall erleiden, der sie an den Rollstuhl fesseln würde. Die junge Frau war darüber sehr bestürzt und erklärte sich schließlich bereit, sich von dem Fluch heilen zu lassen. Insgesamt erhielt die Wahrsagerin von der Studentin 1.000 Euro.

Als ein später vereinbartes Treffen nicht zustande kam, kamen der 24-Jährigen erste Zweifel, und sie erstattete schließlich Anzeige bei der Polizei. Die Hellseherin, eine 18- jährige Österreicherin, wurde von den Polizeibeamten zwei Tage später vorläufig festgenommen - das hatte sie offenbar nicht vorhergesehen.

Auch interessant

Kommentare