Tote bei Konzert von Ariana Grande - Explosionen gemeldet

Tote bei Konzert von Ariana Grande - Explosionen gemeldet

1,5 Prozent muss München aufnehmen

Flüchtlinge: In Pasing steht jetzt die erste Halle

+
In der Mainaustraße in Pasing steht bereits diese Leichtbauhalle.

München - Während Busse an der Grenze täglich Tausende Flüchtlinge ausladen, ist in München seit der Wiesn nichts von der Flüchtlingskrise zu spüren. Die Stadt muss nach dem Königsteiner Schlüssel rund 1,5 Prozent der Flüchtenden aufnehmen.

Bis Jahresende könnten es über 20.000 Menschen sein, 14.000 sind schon da. Derzeit werden Dutzende Leichtbauhallen aufgestellt wie in der Pasinger Mainaustraße.

Am Donnerstag werden im Rathaus wieder neue Unterkünfte beschlossen, zum 13. Mal im Laufe der aktuellen Flüchtlingskrise. In der Riemer Leibengerstraße werden Container für bis zu 170 Menschen aufgestellt.

In der Stolzhofstraße (Trudering) wird eine Containerunterkunft, in der bereits 160 Menschen leben, um bis zu 240 Plätze aufgestockt. Das sind Plätze sind für Menschen, die bereits im Aufnahmeverfahren sind.

Die Rathaus-Grünen wollen, dass in München mehr Flüchtlinge in der Erstaufnahme betreut werden – damit beabsichtigen sie, die Lage in den überlasteten Grenzregionen zu entspannen: „München hat mittlerweile viel Erfahrung mit der Bewältigung solcher Situationen gesammelt, hat ohnehin eine schon seit Jahren gewachsene gut funktionierende Infrastruktur zur Versorgung von Flüchtlingen und eine durch die Situation im Sommer mittlerweile ebenfalls professionalisierte Struktur zur Bewältigung auch größerer Flüchtlingszahlen“, heißt es in einer Anfrage ans Rathaus.

Zudem fragen die Grünen: „Hat München den grenznahen Städten und Landkreisen Unterstützung signalisiert? Wenn nein, warum nicht?“ Und: „Was gedenkt die Stadt München, in Anbetracht der Lage an Bayerns Grenzen zu tun?“

J. Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare