Unterwegs mit den Flüchtlingen

So erlebte die Merkur-Reporterin die Balkanroute

Skopje - Die sogenannte Balkanroute, über die tausende Flüchtlinge nach Deutschland kommen, ist derzeit in aller Munde. Merkur-Reporterin Christine Ulrich war einige Tage vor Ort und berichtete im Live-Ticker von den teilweise katastrophalen Zuständen auf dem Weg, der für viele Menschen in eine bessere Zukunft führen soll.

Merkur-Reporterin Christine Ulrich.

Tausende Flüchtlinge kommen täglich nach Deutschland, die meisten zurzeit über die sogenannte Balkanroute. Wer ist da unterwegs? Wie durchqueren die Menschen die Länder? Was erleben sie an den Grenzübergängen? Gemeinsam mit der Hilfsorganisation SOS Kinderdörfer reiste unsere Reporterin Christine Ulrich entlang der Flüchtlingsroute. Fünf Tage in fünf Ländern. Start war in Skopje/Mazedonien, weiter ging es nach Serbien, Kroatien und Slowenien. Christine Ulrich schaute sich Flüchtlingslager und Transitzentren an, übernachtete in Kinderdörfern und kleinen Pensionen. Unsere Reporterin berichtete laufend über ihre Erlebnisse mit den Menschen unterwegs.

Hier können Sie die Erlebnisse von Christine Ulrich auf der Balkanroute im Ticker nachlesen

Auch interessant

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare