Nordbahn am Morgen gesperrt

Flughafen trotzt Streik und Schnee

+

Flughafen - Weder Schnee noch der Streik bei den Nachbarn haben den Flughafen München am Montagmorgen aus der Bahn geworfen.

Mehrere hundert Mitarbeiter des Sicherheitspersonals hatten an zehn deutschen Flughäfen ihre Arbeit niedergelegt. Zusammen mit der Gewerkschaft Verdi protestierten sie, weil die Verhandlungen zu einen neuen Manteltarifvertrag verschleppt werden würden.

In München wurde nicht gestreikt, und auch die Auswirkungen durch die Arbeitskämpfe an den anderen Airports hielt sich in Grenzen. Laut Airportsprecher Edgar Engert musste lediglich ein Lufthansa-Flug von und nach Hamburg annulliert werden. „16 weitere Maschinen hatten über eine Stunde Verspätung“, sagte Engert.

Auch der Schnee habe dem Winterdienst nur wenig Mühe bereitet. Die Nordbahn sei frühmorgens 20 Minuten gesperrt gewesen, so dass die ersten Maschinen des Tages erst gegen 5.20 landen konnten.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare