Nach 3000 Kilometern

Fonsi-Aktion: Müllautos in Syrien angekommen

+

München/Aleppo - 3000 Kilometer ging’s über Autobahnen und per Fähre übers Meer – jetzt sind die alten Münchner Müllautos sicher im syrischen Aleppo angekommen.

Der Münchner Kabarettist Christian „Fonsi“ Springer, Vorsitzender der Hilfsorganisation Orienthelfer, hat seinen Hilfskonvoi ohne Probleme übergeben: „Von den befürchteten Islamisten und Militärs war keine Spur.“ Fünf Müllfahrzeuge und zwei Krankenwagen – gespendet von der Stadt und der Firma Heinz aus Moosburg – haben auch Sachspenden transportiert und sollen nun die vermüllte Stadt säubern, um Epidemien vorzubeugen.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare