"Wolfsähnlicher Hund" verängstigt Münchner

+

München - Ein Hund sorgt derzeit für Aufruhr im Forstenrieder Park: Mehrere besorgte Münchner haben sich bei der Polizei gemeldet, weil das "wolfsähnliche" Tier dort sein Unwesen treibt.

Bei der Münchener Polizei ging am Mittwoch die Mitteilung ein, dass mehrere besorgte Bürger beim für den Forstenrieder Park zuständigen Förster gemeldet hatten, dass sich dort ein Wolf aufhalten würde.

Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte es sich bei dem Tier mit größter Wahrscheinlichkeit um einen wolfsähnlichen Hund handeln, der von seiner Besitzerin dort ausgesetzt worden ist.

Die mutmaßliche Hundehalterin ist mittlerweile von München weggezogen und konnte bisher noch nicht erreicht werden. Laut den Mitteilungen geht von dem Tier bisher auch keinerlei Gefahr aus.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare