1. tz
  2. München
  3. Stadt

Vermisste Münchnerin wohlbehalten zu Hause - Zuvor war sie am Viktualienmarkt spurlos verschwunden

Erstellt:

Kommentare

Polizeifahrzeug - Blaulicht
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

In München läuft derzeit eine Vermisstenfahndung. Es handelt sich um eine Frau, die womöglich orientierungslos ist. Sie war zuletzt am Viktualienmarkt unterwegs.

Update, 20.25 Uhr: Am Mittwoch, 13.07.2022, gegen 15:20, meldete eine Anwohnerin der Winzererstraße, dass sich die 66-Jährige in einem dortigen Innenhof befindet. Es konnte keine akute Behandlungsbedürftigkeit festgestellt werden, weshalb die 66-Jährige wohlbehalten nach Hause zurückgebracht wurde. Dort wurde Sie an Familienangehörige übergeben.

Erstmeldung, Mittwoch, 15.31 Uhr: - Am Dienstag, 12.07.2022, war eine 66-Jährige mit Wohnsitz in München nachmittags mit ihrem Ehemann mit Fahrrädern in der Münchner Innenstadt unterwegs. Als beide am Viktualienmarkt, gegen 14:50 Uhr, einkaufen wollten, verloren sie sich aus den Augen. Die 66-Jährige leidet an einer Erkrankung mit kognitiven Einschränkungen und ist wahrscheinlich orientierungslos. Sie ließ ihr Fahrrad am Viktualienmarkt stehen und ist jetzt möglicherweise zu Fuß oder mit dem öffentlichen Personennahverkehr unterwegs.

München: Frau wird vermisst - sie war zuletzt am Viktualienmarkt unterwegs


Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare