Bilder von der Beerdigung

Pumuckl-Erfinderin Kaut: Ab jetzt Schabernack im Himmel

Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
1 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
2 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
3 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
4 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
5 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
6 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
7 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.
Ellis Kaut, Beerdigung, Pumuckl
8 von 27
Der Himmel über München weint an diesem Mittwoch - passend zum traurigen Anlass. Die am 24. September verstorbene Ellis Kaut wird in Obermenzing beigesetzt. Weggefährten erweisen der Pumuckl-Erfindern die letzte Ehre.

München - Ellis Kaut war für ihr sonniges Gemüt bekannt. Wie ihr Pumuckl trieb die Künstlerin gern Spaß mit Bekannten und Freunden. Jetzt wurde sie beigesetzt. Die Bilder von der Beerdigung.

Eine von vielen Anekdoten über Ellis Kaut geht so: Beim Skifahren mit ihrem Mann trug die Pumuckl-Mama eine rote Zipfelmütze und fuhr voraus. Mit der Mütze streifte sie die niedrig hängenden, beladenen Äste der Bäume so, dass ihrem nachfolgenden Mann der Schnee ins Gesicht klatschte. „Den Schabernack mochte sie, das verbindet sie mit ihrem Kobold“, sagt Brigitte März, eine langjährige Freundin von Ellis Kaut.

Pumuckls Mama ist am Mittwoch auf dem Friedhof in Obermenzing beigesetzt worden, in dem Stadtteil hatte sie zuletzt gelebt. In einer schlichten Trauerfeier nahmen Familie, Wegbegleiter und Freunde Abschied. „Meine Mutter wollte es so einfach wie möglich“, sagt Tochter Uschi Bagnall. Ellis Kaut war am 24. September im Alter von 94 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

„Ihre Bescheidenheit, ihr Mut, ihr Tatendrang werden in Erinnerung bleiben“, sagte Brigitte März in der Trauerrede. Sie kannte Ellis Kaut seit Jahren, auch durch die gemeinsame Arbeit beim BR. Von dort gibt es auch eine weitere Geschichte über die Pumuckl-Erfinderin. Denn die hat sich unermüdlich für den Nachwuchs aufgeopfert. Die Jung-Journalisten durften mit ihr Interviews üben. Oft bis zu 20, jeweils 15 Minuten, meist die gleichen Fragen – über den rothaarigen Kobold. „Ellis war dann schon immer auch ein bisschen traurig, wenn sie nur auf den Pumuckl reduziert wurde“, erzählt März.

Kaut: Mehr als nur Pumuckl-Erfinderin

Denn Ellis Kaut war mehr. Sie war Schriftstellerin, Bildhauerin, sie malte und fotografierte. Sie erfand Kater Musch sowie die Fehlerteufelgeschichten. Gemeinsam mit ihrem Mann Kurt Preis hat sie 120 Hörspiele aufgenommen.

Doch mit dem Pumuckl wird man sie ewig verbinden. Noch eine Anekdote, die Ellis Kaut gerne selbst erzählt hat: Einmal sei sie von einem kleinen Mädchen gefragt worden, ob sie wirklich die Mama vom Pumuckl sei. Denn: „Du hast ja gar keine roten Haare!“ Und ein andermal, diesmal ein kleiner Bub: „Bist du wirklich die Mama vom Pumuckl? Du bist schon so alt. Bist du nicht eher die Oma?“ Lachen, das gehörte zum Leben von Ellis Kaut dazu! Den Humor hat sie sich bis zum Ende bewahrt.

Ob Pumuckl Abschied genommen hat, kann niemand sagen. Bekanntlich ist der Kobold unsichtbar. Wer weiß, vielleicht als sonst niemand mehr am Grab war. Das wäre zumindest eine tolle Anekdote.

Sascha Karowski

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Hellabrunn: Tierische Trauerfälle, aber viel Freude über Nachwuchs
Hellabrunn: Tierische Trauerfälle, aber viel Freude über Nachwuchs
Radlerin (14) fährt gegen Trambahn 
Radlerin (14) fährt gegen Trambahn 

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare