Vor den Augen ihres Ehemanns

Frau von Tram überfahren – tot!

München - Unfall-Drama in der Grünwalder Straße: Vor den Augen ihres Mannes und der Tochter ist am Samstag eine Touristin (58) von einer Tram überfahren worden! Die Frau aus dem hessischen Usingen starb noch an der Unfallstelle.

Gegen 18.40 Uhr wollte die Familie die vierspurige Straße bei einer Fußgangerfurt auf Höhe der Hausnummer 24 überqueren. Dann passierte der Horror: Latifa A. lief offenbar ein paar Schritte voraus – und sah die vom Wettersteinplatz heranfahrende Trambahn nicht.

Die 58-Jährige wurde frontal von dem Zug erfasst. Die Trambahn-Führerin (53) versuchte zwar noch eine Vollbremsung. Doch sie bekam die Tram nicht mehr rechtzeitig zum Stehen.

Latifa A. wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert, überall flogen Glassplitter. Ihre Familie wird diese Bilder wohl nie mehr vergessen. Mann und Tochter bangten minutenlang um das Leben von Latifa A. Doch auch Notarzt und Sanitäter konnten ihnen keine Hoffnung mehr machen. Die Angehörigen mussten vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Auch die Trambahn-Führerin stand unter Schock, brauchte psychologische Hilfe.

Warum Latifa A. die Tram nicht gesehen hatte, wird wohl nie geklärt werden. Jetzt ermittelt das Unfallkommando der Polizei. Während der Bergungsmaßnahmen war die Grünwalder Straße für eineinhalb Stunden stadtauswärts gesperrt.

JAM

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion