Frau (58) blockiert Gleise mit Auto - Bahnen verspätet

München - 16 S-Bahnen und Züge, 103 Minuten Verspätung. Diese Bilanz geht auf die Kappe einer 58-Jährigen, die ihr Auto auf Höhe Hackerbrücke an einer denkbar schlechten Stelle parkte.  

Am Mittwochmorgen verlies eine 58-jährige Pkw-Fahrerin den Parkplatz einer Bank in Bereich der Hackerbrücke - und fuhr mit ihrem Pkw auf die Bahnanlage zwischen dem Fern- und S-Bahngleis zu. Als es nach vorne nicht mehr weiterging, hielt sie im lichten Bereich beider Gleise an und blieb dort stehen. Glücklicherweise verkehrten zu diesem Zeitpunkt an dieser Stelle weder Zug noch S-Bahn.

Die Frau war nicht alkoholisiert und zeigte auch sonst keinerlei Ausfallerscheinungen. Sie gab aber an, eine Kopfschmerztablette genommen zu haben.

Während der Sperrung der Gleisbereiche kam es zu zwei Teilausfällen von Zügen sowie 103 Verspätungsminuten von 16 Zügen und S-Bahnen.

Da es zu keiner Gefährdung des Bahnverkehrs kam, wird die 58-Jährige nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhalten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare