Unfallzeugin stoppt Chaosfahrt

Frau rammt drei Autos und einen Radfahrer

München - 10.000 Euro Schaden hat eine 78-jährige Münchnerin am Montagnachmittag in Pasing verursacht. Sie rammte drei Autos - und einen Radfahrer.

Eine 78-jährige Münchnerin fuhr laut Polizei am Montagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, auf der Bäckerstraße in nördlicher Richtung. Dabei stieß sie zunächst mit ihrem Opel Corsa gegen das linke Fahrzeugheck eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Mitsubishi Lancer. Ohne sich um den Unfall zu kümmern fuhr sie weiter. Kurz darauf rammte die Rentnerin einen weiteren geparkten Pkw.

Doch damit endete die Chaosfahrt noch nicht: Einige hundert Meter weiter fuhr ein 73-jähriger Münchner auf seinem Fahrrad in nördlicher Richtung auf der Bäckerstraße. Auch gegen diesen stieß die 78-Jährige mit ihrem Opel, der Rentner stürzte - und die Frau fuhr wieder weiter. Schließlich bog die Seniorin in die Gräfstraße ab und stieß erneut gegen einen geparkten Pkw. Hier endlich hielt eine  Unfallzeugin sie an.

Die Rentnerin war offensichtlich stark verwirrt, sie blieb bei den Zusammenstößen unverletzt. Sie wurde jedoch mit Verdacht auf einen Schlaganfall mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Radfahrer erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen.

Der Gesamtschaden allerZusammenstöße dürfte sich auf ca. 10.000 Euro belaufen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare