Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Trump sagt Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim ab

Unfall am Autobahnbeginn A94

Frau rammt ihren Verlobten: Motorrad verkeilt sich in Mercedes

München - Schwerer Unfall am Autobahnbeginn der A94: Eine 26-Jährige rammte das Motorrad ihres Verlobten so heftig, dass es sich in ihrem Mercedes verkeilte. Zwei weitere Fahrzeuge wurden demoliert, der Motorradfahrer schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend auf der A94 zwischen dem Autobahnbeginn Steinhausen und der Anschlussstelle Zamdorf in Fahrtrichtung Passau: Gegen 21.35 Uhr war eine 26-jährige Bürokauffrau aus München in ihrem Mercedes auf der A94 stadtauswärts unterwegs. Vor ihr fuhr ihr Verlobter, ein 26-jähriger Bürokaufmann, ebenfalls aus München, mit seinem Motorrad der Marke Honda. 

Aus noch ungeklärter Ursache prallte der Mercedes ungebremst gegen das Motorrad und schob es auf ein weiteres Fahrzeug, einen Ford. Durch den Aufprall verkeilte sich das Motorrad in der Front des Mercedes und blieb dort stecken. Die Fahrzeuglenkerin des Ford, eine 46-jährige Sozialpädagogin aus dem Landkreis Ebersberg, kam durch den Aufprall ins Schleudern und stieß gegen das Fahrzeug eines 35-jährigen Chemikanten aus Frankenthal, der mit seinem Mazda unterwegs war. 

Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bogenhausen gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock, alle weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt. 

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 21.000 Euro. Alle vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die A94 in Fahrtrichtung Passau war für ca. eine Stunde total gesperrt, der Verkehr wurde bei Steinhausen ausgeleitet. Anschließend wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 23.50 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr freigegeben.

Im Einsatz waren insgesamt fünf Streifenbesatzungen, davon drei aus München, ein Fahrzeug der Feuerwache München Riem, zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes und ein Notarzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Änderung könnte für heftige Probleme in den Biergärten sorgen
Diese Änderung könnte für heftige Probleme in den Biergärten sorgen
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.