Frau stürzt in Bus und stirbt kurze Zeit später

München - Rätselhafter Todesfall nach einem Sturz im Bus: Eine Frau war gestürzt und hatte über Schmerzen im Hüft- und Rückenbereich geklagt. Im Krankenhaus ist sie gestorben.

Am Freitag, 7. Oktober, gegen 17.20 Uhr, stieg eine 86-jährige Rentnerin in der Aubinger Straße mit ihrem Rollator in einen Bus der Linie 57 ein. Beim Anfahren von der Haltestelle kam die 86-Jährige im Omnibus zu Sturz und klagte über Schmerzen im Hüft- und Rückenbereich. Sie kam daraufhin zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Dort verstarb die Rentnerin am Mittwoch, 12. Oktober.

Zur Klärung der genauen Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft München I eine Obduktion angeordnet. Derzeit ist unklar, inwieweit der Sturz im Bus todesursächlich ist.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando München, Tel. 089/6216-3322, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion