Beim Überqueren der Straße

Trambahn übersehen: Frau schwer verletzt

München - Eine 24-jährige Münchnerin hat beim Überqueren der Straße am Montag eine Trambahn übersehen und ist gegen den fahrenden Zug gelaufen. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Am Montag, gegen 7.00 Uhr, befand sich eine 24- jährige Münchnerin auf dem Gehweg der Thierschstraße im Lehel. Als sie die Fahrbahn überqueren wollte, lief sie ohne auf den Verkehr zu achten zwischen den geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn.

Dort stieß sie frontal gegen eine fahrende Trambahn und zog sich dabei eine Frakturen und eine Kopfplatzwunde zu. Die 24-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 50-jährige Trambahnfahrer aus München erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An der Trambahn entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion