Frauen fuhren auf ihn ab - PS-Protz (35) fliegt auf

München -Die Mädels fuhren total auf ihn ab, weil er immer die schnellsten Autos fuhr: Porsche, Mercedes, BMW. Jetzt ist der 35 Jahre alte Gebäudereiniger aus München ein Fall für die Polizei.

Porsche, Mercedes, BMW - nur das Beste war gerade gut genug für den 35-Jährigen Gebäudereiniger aus München. Fast drei Jahre lang war er mit dieser Nummer der Größte. Wie er das eigentlich finanzierte, fragte keiner. Und darum ist er jetzt ein Fall für die Polizei: In mindestens sieben Fällen legte der 35-Jährige zwei Autovermietungen herein. Schaden: Mehrere zehntausend Euro.

Hübsches Ding! Sexy Kurven auf der IAA 2011

Hübsches Ding! Sexy Kurven auf der IAA 2011

Sein Trick: Seit November 2008 meldete er bei Versicherungen diverse Verkehrsunfälle. Als Nichtschuldiger stand ihm deshalb ein Leihwagen zu. Nur: Die Unfälle gab es nicht und als Unfallgegner gab der Serbe stets seinen Vater (63) an. Der PS-Protz legte nun ein Geständnis ab. Sein einziges Motiv: Er wollte bloß die Mädels beeindrucken.

dop.

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Linie 8: Mehrere Ausfälle ab 16 Uhr
S-Bahn-Linie 8: Mehrere Ausfälle ab 16 Uhr
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare