Sie hatten es eilig und gingen weg

Frauen lassen Auto vor Landtag stehen: Terror-Alarm!

+
In der Bannmeile vor dem Landtag in München  war das kaputte Auto stehen gelassen worden. Ein Terror-Angriff wurde befürchtet.

München - Zwei Frauen aus Ungarn ließen am Mittwoch in München ihr defektes Auto ausgerechnet vor dem Landtagsgebäude stehen. Für die Polizei bedeutete das höchste Alarmstufe: Terror-Angst!

Die Frauen ließen den kaputten Wagen am Mittwoch in der Bannmeile vor dem Landtag auf der Straße stehen. Das berichtete ein Polizeisprecher. Die zwei Frauen waren auf dem Weg zu einem Termin, den sie nicht verpassen wollten. Da in der Bannmeile vor dem Maximilianeum strenge Sicherheitsvorschriften gelten, rief das den Polizeiapparat auf den Plan.

Die Straße wurde nach Angaben des Landtagsamts kurzfristig ebenso gesperrt wie der Zugang zum Parlamentsgebäude. Die Spannung löste sich, als die zwei Ungarinnen zu ihrem Wagen zurückkehrten. „Es waren zwei Falschparkerinnen“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare