Promi-Kampf vergeblich

Aus is! Gertis Schoppenstube schließt

+
Promis wie Otti Fischer kämpften für Gertis Fraunhofer Schoppenstube

München - Promis kämpften vergeblich für einen Fortbestand an neuer Stelle. Wirtin Gerti Guhl wird noch im Juni die Kult-Boazn Fraunhofer Schoppenstube zusperren. Für die Zukunft hat sie einen Plan.

Jetzt ist es endgültig vorbei mit Münchens schönster Boazn. Am 22. Juni wird Wirtin Gerti Guhl zum letzten Mal nach 40 Jahren ­ihren Gästen in der Fraunhofer Schoppenstube Bier und Wein an den Tisch bringen – und einen Ratsch abhalten. Für ihre Fans ein kaum zu ertragender Gedanke. Ein Gast habe zu ihr gesagt: „Weißt Gerti, es ist einfach eine große Schande für ganz München, dass sie ein so schönes und altes Stück München hergeben“, sagte Gerti am Sonntag der tz.

Als bekannt wurde, dass der Kultkneipe der Mietvertrag gekündigt worden war, suchte Gerti zusammen mit Prominenten nach einer neuen Bleibe.

„31 Lokale habe ich in den letzten Monaten angeschaut, aber da war nix dabei“, so Gerti. Ihr Plan ist nun: „Ich werde bei den Nachbar-Wirten anklopfen, ob sie mir einen Raum zur Verfügung stellen, um ein- bis zweimal im Monat Schoppenstubenabende zu veranstalten – freilich mit Musik!“ Und das Mobiliar der Schoppenstube soll demnächst für einen guten Zweck versteigert werden.

lay

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare