1. tz
  2. München
  3. Stadt

Freibier-Ausschank in München: Brunnen im Stadtzentrum sprudelt wieder

Erstellt:

Von: Lukas Schierlinger

Kommentare

Das Bayerische Reinheitsgebot begeht seinen Geburtstag, das muss gefeiert werden. In Münchens Zentrum wird am Montag Freibier ausgeschenkt.

München – Der Bierbrunnen am Oskar-von-Miller-Ring 1 wird am Montagmittag (24. April) zum begehrten Treffpunkt. Ab 11 Uhr lässt der Bayerische Brauereibund zum „Tag des Bieres“ dort Freibier sprudeln – satte 1000 Liter. Gefeiert wird der 507. Jahrestag des Bayerischen Reinheitsgebots.

Neben zahlreichen durstigen Schaulustigen werden prominente Bierliebhaber der Festivität beiwohnen. Michaela Kaniber, Bayerns Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, hat ihr Kommen angekündigt. Ebenso die amtierende Bierkönigin des Freistaats, Sarah Jäger, sowie die Hallertauer Hopfenkönigin, Susanne Kaindl. Für den Brauereibund „überwacht“ Präsident Georg Schneider den Ausschank.

Freibier-Ausschank in München: Reinheitsgebot vor über 500 Jahren erlassen

Genau genommen wird der „Tag des Bieres“ im Herzen Münchens mit Verspätung gefeiert. Es war der 23. April 1516, als die bayerischen Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. das Reinheitsgebot offiziell erließen. In ihm ist festgehalten, dass nur Wasser, Malz, Hopfen und Hefe zur Bierherstellung verwendet werden dürfen. Das Reinheitsgebot gilt als älteste bis heute praktizierte Lebensmittelbestimmung der Welt.

Mit ihrem Vorstoß wollten die bayerischen Herzöge seinerzeit den wilden Experimenten einiger Brauer Einhalt gebieten. Im Mittelalter sollen sogar solch gefährliche Zutaten wie Tollkirsche und Fliegenpilz den Weg ins Bier gefunden haben. Folgenreich ist der Bierkonsum für manch Konsumenten über 500 Jahre später noch immer. Unter anderem deswegen ist der Freibierausschank am Montag – drei verschiedene Sorten fließen – auf 1000 Liter begrenzt.

Feiern am Bierbrunnen mit 1000 Freibier
Stets gut war besucht war der „Tag des Bieres“ in den zurückliegenden Jahren. © Veranstalter

Der Bierbrunnen am Oskar-von-Miller-Ring sprudelte im Jahr 1958 das erste Mal. Münchens damaliger Oberbürgermeister Thomas Wimmer (SPD) hatte ihn anlässlich der 800-Jahrfeier der Landeshauptstadt eingeweiht.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Auch interessant

Kommentare