Schwer verletzt

Radfahrer stürzt nach Überholmanöver

+

München - Ein Fahrradfahrer hat beim Überholen auf einem Radweg in Freimann eine andere Radlerin touchiert. Beide sind gestürzt. Der 44-Jährige fiel so unglücklich, dass er eine Gehirnblutung erlitt.

Ein 44-Jähriger war mit seinem E-Bike am Montag gegen 16.15 Uhr ordnungsgemäß auf dem rechten Radweg der Ingolstädter Straße stadtauswärts unterwegs. Vor ihm befand sich ebenfalls auf dem Radweg eine 65-jährige Radfahrerin. Nach derzeitigem Kenntnisstand wollte der 44-Jährige die andere Radfahrerin links überholen. Dabei touchierte er offenbar mit seinem Lenker das Fahrrad der Frau. Beide stürzten. Die 65-Jährige fiel dabei auf den 44-Jährigen.

Der Fahrradfahrer, der einen Helm trug, fiel dabei so unglücklich, dass er bei dem Sturz eine leichte Gehirnblutung davon trug. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 65-Jährige erlitt eine Prellung. An beiden Fahrrädern entstand lediglich geringer Schaden.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel. 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
„Sie erlauben es mir nicht“: David Garrett sagt „Klassik am Odeonsplatz“ ab
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe

Kommentare