Nach dem Scheitern von 2018

Friedrich: München soll sich für Olympia bewerben

+
Hans-Peter Friedrich wünscht sich eine erneute Olympia-Bewerbung von München

Frankfurt - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat sich erneut für eine Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2022 ausgesprochen. Er hofft auf die Bürgerabstimmung.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat sich erneut für eine Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2022 ausgesprochen. „Das Konzept für 2018 war super. Mit einigen wenigen Änderungen könnten wir damit sofort wieder antreten. Aber wir müssen die Bürger einbeziehen; wenn sie einverstanden sind, entscheidet der Sport über eine erneute Bewerbung“, sagte der CSU-Politiker in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag).

Mit der Winter-Bewerbung um Olympia 2018 war München klar gescheitert. Die Münchner Bürger sollen voraussichtlich am 10. November über eine mögliche erneute Kandidatur der bayerischen Landeshauptstadt abstimmen, wie der Stadtrat am Mittwoch entschied.

„Je früher wir den Zuschlag für Olympische Spiele bekommen, umso besser für den Spitzensport in Deutschland, umso besser für den Breitensport. Und umso besser für Deutschland überhaupt“, ergänzte Friedrich, der Winterspiele in Deutschland für längst überfällig hält: „Wenn wir den Zuschlag für 2022 nicht bekommen, hätte die Wintersportnation Deutschland 90 Jahre keine Winterspiele im eigenen Land, 90 Jahre! Es wird also höchste Zeit.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare