Auf frischer Tat

Polizei nimmt dreisten Taschendieb fest

München - Weit kam er nicht: Die Polizei hat in der Ludwigsvorstadt noch in Tatortnähe einen dreisten Taschendieb festgenommen. Der Täter hatte einen wehrlosen Mann ausgeraubt.

Ein Zeuge beobachtete am Montag, 29.04.2013, gegen 01.50 Uhr, in der Schillerstraße einen 29-Jährigen, wie dieser einen volltrunkenen, am Boden liegenden Mann nach Wertgegenständen durchsuchte. Nachdem er hierbei wohl nicht fündig wurde, nahm er den Rucksack des am Boden Liegenden und entfernte sich. Der 22-jähriger Zeuge verständigte die Polizei, welche den Dieb kurz darauf noch in Tatortnähe festnehmen konnte.

Bei seiner Festnahme hatte der Arbeitslose noch den entwendeten Rucksack bei sich. Da er ohne festen Wohnsitz ist, wird er dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare