Prozess mit elf Jahren Verzögerung

Friseurin vergiftete ihren Disco-Lover

+
Friseurin Vlasta L. (42, r.) mit der Dolmetscherin.

München - Mehmet I. (49, Name geändert) ahnte nichts Böses, als er Vlasta L. (42) im Jahr 2003 in einer Disco auf der Leopoldstraße kennenlernte.

Auf der Tanzfläche flirteten die beiden erst und verabredeten sich dann zum Sex in ihrer Wohnung. Bei dem flotten Dreier sollte auch eine Freundin der Friseurin mitmachen. Für Mehmet I. endete die Lust aber im Tiefschlaf!

Laut Anklage des Landgerichts füllten die beiden Frauen ihm k.o.-Tropfen ins Getränk, als er auf dem Weg zur Wohnung noch kurz an der Tankstelle einkaufte. Anschließend sollen sie ihm Bargeld in Höhe von 2300 Euro aus der Hosentasche geklaut haben. Wegen schwerem Raub wurde Vlasta L. am Dienstag der Prozess gemacht – erst elf Jahre nach ihrer Tat.

Der Grund: Ihre Komplizin wurde wegen anderer Verbrechen bereits zu drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Im Prozess verpfiff sie die Frisörin. Danach wurde Vlasta L. verhaftet!

Mehmet I. erholte sich – und will nie wieder so viel Bargeld einstecken. Ein Spezl: „Er arbeitete in meiner Pizzeria. Ich gab ihm seinen Lohn, danach wollte er feiern.“

A. Thieme

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare