Hier erfahren Sie, wann und wo

Heute Freibier zum Frühlingsfest-Start

+
Zur Eröffnung des Münchner Frühlingsfestes gibt es am Freitagnachmittag am Zirkusspitz (oberhalb der Theresienwiese) wieder Freibier.

München - Wer heute rechtzeitig zum Eröffnungszug vor dem Anzapfen auf dem Frühlingsfest kommt, kann Freibier abstauben - und den aktuellen Frühlingsfestjahreskrug. Hier erfahren Sie, wann und wo es Freibier gibt.

Alle Infos zum Frühlingsfest

Facebook-Seite Volksfeste

Wer heute um 14.30 Uhr Zeit und Lust auf eine frische Maß Bier hat, sollte sich zum Zirkusspitz begeben, dem Gehweg vor dem "XXXLutz Möbelhaus" an der Theresienhöhe. Dort wird zur Eröffnung des Frühlingsfestes (die "kliene Wiesn" geht heuer bis Sonntag, 5. Mai) traditionell wieder Freibier ausgeschenkt, das von den Großbrauereien Augustiner, Paulaner und Spaten gestiftet wird. Und wie immer gilt das Motto: Wer zuerst kommt, mahlt bzw. trinkt zuerst. Die ersten 100 Gäste bekommen ihr Bier im aktuellen und auf 1000 Exemplare limitierten Frühlingsfestjahreskrug ausgeschenkt.

Um 15 Uhr erfolgt dann die Aufstellung zum Festzug hinunter zur Theresienwiese. Begleitet vom Prunkwagen der Schausteller, Musikkapellen und Brauereigespannen ziehen die Ehrengäste, Wirte und Schausteller zum Haupteingang der Wirtsbudenstrasse.

Dort gibt es ein Standkonzert der Festzeltkapellen. Traditionell wird Sepp Hohenleitner mit seinen Böllerschützen wieder den Start des Festzuges einleiten.

Für 16 Uhr ist dann der offizielle Start des Frühlingsfestes geplant. Wiesn-Stadtrat Helmut Schmid zapft in der Festhalle Bayernland das erste Faß Festbier an. Mit dem Anstich öffnen alle Fahrgeschäfte, Zelte und Buden auf der Theresienwiese.

Die Wetteraussichten für das Wochenende sind gemischt. Das Wetterportal wetter.netsagt für Freitag Dauerregen voraus. Auch am Samstag ist wohl nur am Abend und in der Nacht trocken. Am Sonntag könnte ab Mittag langsam die Sonne rauskommen.

fro

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare