Fukushima-Trick: Dieb nutzt Strahlen-Angst aus

München - Mit einer miesen Masche hat ein Mann im Westend eine Seniorin um Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro bestohlen.

Der Dieb klingelte auch noch freundlich an der Haustür! Weil er sich als Telekom-Mitarbeiter ausgab, ließ eine Rentnerin einen etwa 30 Jahre alten Unbekannten am Sonntag in ihre Wohnung im Westend – angeblich wollte er die Telefonanschlüsse überprüfen. Der Täter bat die Seniorin, im Wohnzimmer zu bleiben, um sie vor der scheinbar erhöhten Strahlenbelastung zu schützen – er selbst trage ein „strahlensicheres Hemd“.

Als der Mann die Wohnung verlassen hatte, bemerkte die 74-Jährige, dass ihr Goldringe und Ketten im Wert von mehreren Tausend Euro fehlten! Die Polizei fahndet nach dem circa 1,90 Meter großen, 30-jährigen, schlanken Mann.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben
S8: Streckensperrung nach Notarzteinsatz aufgehoben

Kommentare