Lebensgefahr nach Not-OP

BMW rammt Fußgänger - er ringt mit dem Tod

+

München - Bei einem Unfall in der Nähe des Alten Botanischen Gartens wurde ein Fußgänger von einem BMW erfasst und musste vom Notarzt reanimiert werden. Er schwebt in Lebensgefahr.

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 22:15 Uhr in der Nähe des Alten Botanischen Gartens. Ein Fußgänger überquerte die Elisenstraße und wurde von einem 24-Jährigen Autofahrer erfasst. Nachdem der 53-Jährige zunächst die Straße bis zum Mittelstreifen passiert hatte, lief er unvermittelt los und wurde von dem BMW-Fahrer frontal erwischt. Er wurde auf die Motorhaube geschleudert und prallte gegen die Windschutzscheibe.

Der Fußgänger verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass er noch vor Ort vom Notarzt reanimiert werden musste. Später wurde er in ein Münchner Krankenhaus transportiert, wo er umgehend notoperiert wurde. Der Mann schwebt immer noch in akuter Lebensgefahr.

Der BMW-Fahrer erlitt einen schweren Schock und musste an der Unfallstelle von einem Kriseninterventionsteam betreut werden. Die beiden stadteinwärts führenden Fahrspuren mussten für vier Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde deshalb umgeleitet.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut

Kommentare