Fußgängerin erleidet bei Unfall schwere Kopfverletzungen

+
Eine 57-jährige Fußgängerin musste mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

München - Eine 57-jährige Fußgängerin ist bei einem Zusammenprall mit einem Auto schwer verletzt worden. Die Frau wollte an einer Ampel die Straße überqueren.

Eine 57-jährige Fußgängerin ist am Dienstagabend auf eine Motorhaube geschleudert und schwer verletzt worden.

Gegen 18.10 Uhr wollte ein 35-Jähriger mit seinem VW einen Obi-Parkplatz in der Lerchenauerstraße stadtauswärts verlassen. Doch der Fürstenfeldbrucker übersah die Frau, die an einer Ampel gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Ob die Fußgängerampel zu diesem Zeitpunkt Grün anzeigte, ist noch nicht bekannt.

Mit seiner Motorhaube erfasste der Autofahrer die Fußgängerin. Durch den Zusammenprall erlitt die Frau schwere Kopfverletzungen. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Münchner Klinikum gebracht werden, wo sie stationär behandelt wird.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare