Fußmatte in Brand gesteckt - Feuer in Wohnung

München - Ein Unbekannter hat in einem Mehrfamilienhaus in Neuhausen eine Fußmatte vor einer Wohnungstür in Brand gesteckt. Die Flammen fraßen sich bis in die Wohnung vor und versperrten dem Bewohner den Fluchtweg.

Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses in Neuhausen bemerkte am Montag gegen 13.10 Uhr Brandgeruch im Treppenhaus und ging der Ursache auf den Grund. Im dritten Stock wurde er schließlich fündig: Vor einer Wohnungstür loderte dort ein Feuer. Bei genauerem Hinsehen stellte er fest, dass die Fußmatte brannte und sich die Flammen bereits über den Briefschlitz bis in die Wohnung gefressen hatten. Dort weitete sich das Feuer im Flur aus.

Inzwischen hatte das auch der 47 Jahre alte Bewohner der Wohnung, der sich im Schlafzimmer aufgehalten hatte, mitbekommen. Doch Qualm und Rauch versperrten ihm den Fluchtweg durch die Wohnungstür. Der Nachbar hatte unterdessen die Feuerwehr verständigt, die den Mann mit Hilfe einer Drehleiter über den Balkon aus der Wohung befreite.

Durch den Brand wurden die Tür und der dahinterliegende Flur beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Einen Hinweis auf den Brandstifter gab es bisher nicht.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare