34.000 bei Protest in München

G7: Ruhige Nacht nach Demo - aber Zwischenfall am Hbf

+
Tausende G7-Gegner demonstrieren in München. Die Polizei spricht von 34 000 Teilnehmern. Der Protestzug startete am Stachus.

München - Der G7-Gipfel 2015 in Schloss Elmau steht kurz bevor: In München haben sich am Donnerstag Zehntausende versammelt.

Update, 5. Juni, 6 Uhr:

München hat am Donnerstag friedlich gegen den G7-Gipfel demonstriert. Auch in der Nacht auf Freitag ist es in der bayerischen Landeshauptstadt ruhig geblieben, es gab keine nennenswerten Vorfälle.

Weder in München noch rund um den Austragungsort Schloss Elmau habe es besondere Vorkommnisse im Zusammenhang mit den G7-Protestaktionen gegeben, teilte die Polizei am frühen Freitagmorgen mit.

So lief die Demo gegen den G7-Gipfel

Bunt statt schwarz! Mit 34.000 friedlichen Demonstranten aller Generationen erlebte München am Donnerstag eine riesige friedliche Demo. Die gefürchteten Krawalle blieben aus. Kein schwarzer Block, keine Provokationen. Stattdessen eine bürgerliche Demonstration, die einfach nur Spaß machte. Polizeisprecher Wolfgang Wenger machte den Bürgern und Demo-Veranstaltern ein großes Kompliment: „Ein dickes Dankeschön für dieses große, bunte Straßenfest und die klare Distanzierung von Gewalt. So geht’s auch!“

Nur eine kleine Gruppe von G7-Gegnern sorgte am Hauptbahnhof für einen Polizeieinsatz, als sie die Lochblech-Verkleidung auf der Empore erklommen und ein Plakat mit der Aufschrift „G7-Gipfel blockieren!“ entrollten.

In München ist die Polizei mit dem bisherigen Verlauf der Proteste gegen den G7-Gipfel 2015 "sehr zufrieden". Die Demo sei die größte seit 1992 - damals bildeten 400.000 Menschen eine Lichterkette gegen Rechtsextremismus. Am Donnerstag lief Musik bei der Protestparty am Odeonsplatz und die G7-Gegner jagen Laola-Wellen durch die Menge. Unseren Live-Ticker zur G7-Gipfel-Demo in München finden Sie hier.

Das Motto der Demoveranstaltung vor dem G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau war "TTIP stoppen - Klima retten - Armut bekämpfen". Die G7-Gipfel-Demo, die um 14 Uhr begonnen hat, reichte vom Stachus über den Marienplatz bis zum Odeonsplatz. Gegen Mittag hatten sich bereits ein paar Teilnehmer der Demo gegen den G7-Gipfel eingefunden, bauten Schilder und Transparente auf.

Es sind die Sorgen der Welt, die die Bürger, Friedens- und Ökoaktivisten auf die Straßen trieb. TTIP und die Gentechnik, eiskalter Kapitalismus auf dem Rücken der Ärmsten, der Umgang mit den Flüchtlingen, Bienensterben, Naturschutz, Agrarfabriken und Kriegsgefahren. Quer durch alle Generationen, vom Kleinkind bis zum Greis waren am Donnerstag auf dem Zug vom Stachus zum Odeonsplatz vertreten.

Der Demozug gegen das Treffen der sieben großen Industrienationen war so lang, dass die Spitze bereits am Isartor und das Ende noch nicht mal am Sendlinger Tor war. Gut bewacht von starken Polizeieinheiten, die sich für alle Fälle in den Nebenstraßen postiert hatten, um neuralgische Punkte zu schützen (Banken, Staatskanzlei, Viktualienmarkt etc.). Sie mussten aber zu keinem Zeitpunkt eingreifen.

Demo zum G7-Gipfel: Ich protestiere, weil...

Demo zum G7-Gipfel: Ich protestiere, weil ...

Lediglich der Rettungsdienst versorgte einige Hitzeopfer. Am Isartor drehte die Feuerwehr einen Hydranten auf – und die Polizei verteilte die Pappbecher für eine kleine Erfrischung. Das Fest endete gegen 19 Uhr am Odeonsplatz.

Im Protest-Camp der G7-Gipfel-Gegner in Garmisch-Partenkirchen sei es bislang friedlich, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. In Garmisch-Partenkirchen, Klais und Mittenwald wollten Gipfelgegner ab 8 Uhr Dauerkundgebungen starten. In Elmau treffen sich am Sonntag und Montag die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industrienationen zum G7-Gipfel. Sie werden von den Globalisierungsgegnern für die Krisen auf der Welt verantwortlich gemacht.

G7-Gipfel 2015 in Elmau: News-Ticker und die wichtigsten Fakten

Alle Infos und aktuellen Entwicklungen rund um den G7-Gipfel finden Sie hier im News-Ticker. Außerdem haben wir alle wichtigen Fragen und Antworten, die den G7-Gipfel betreffen, für Sie zusammengefasst.

dor/dop/min

Bilder: G7-Gegner gehen gegen TTIP und CETA auf die Straße

Bilder: G7-Gegner gehen gegen TTIP und CETA auf die Straße

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare