Waffe und Munition sichergestellt

22-Jähriger ballert mit Schreckschusspistole - mehrere Passanten bedroht

Mehrere Schüsse hat ein 22-Jähriger in Garching mit seiner Schreckschusspistole abgegeben. Passanten wurden bedroht.

Garching - Am Freitagmorgen gegen 00.50 Uhr, alarmierten Zeugen den Polizeinotruf und teilten mit, dass ein Mann mit einer Pistole in der Münchener Straße in Garching Passanten bedroht. Er hätte auch mehrere Schüsse in die Luft abgegeben. Sofort fuhren mehrere Streifen zum Einsatzort. 

Im Rahmen einer Fahndung wurde ein 22-jähriger Garchinger angetroffen, der die Schüsse abgegeben hatte. Er wurde vorläufig festgenommen, wie dem Pressebericht des Münchner Polizeipräsidiums zu entnehmen ist. Bei seiner Durchsuchung wurden eine Schreckschusspistole und mehrere Platzpatronen aufgefunden. Die Waffe und die Munition wurden sichergestellt. Der 22-Jährige wurde wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz angezeigt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Umbau am Hauptbahnhof hat Folgen für Tram-Verkehr: Mit diesen Einschränkungen müssen Sie rechnen
Umbau am Hauptbahnhof hat Folgen für Tram-Verkehr: Mit diesen Einschränkungen müssen Sie rechnen
Corona-Frage: Mann will sich „Segen“ von der Polizei holen - jetzt könnte er Probleme mit seiner Frau bekommen
Corona-Frage: Mann will sich „Segen“ von der Polizei holen - jetzt könnte er Probleme mit seiner Frau bekommen

Kommentare