1. tz
  2. München
  3. Stadt

Flugzeug-Sprit? Rätselhafter Ölfilm auf den Straßen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rettungskräfte versuchen, den öligen Film in Griff zu bekommen.
Rettungskräfte versuchen, den öligen Film in Griff zu bekommen. © Freiwillige Feuerwehr Garching

Garching - Ein öliger Film auf Straßen im Norden Garchings stellt Polizei und Feuerwehr vor ein Rätsel. Möglicherweise hat ein Flugzeug Kerosin abgelassen.

Autofahrer meldeten gegen 9.10 Uhr einen ölähnlichen Film auf den Straßen des nördlichen Garchinger Bereichs. Ein Zeuge will gesehen haben, wie ein Flugzeug Flüssigkeit verlor. Die Freiwilligen Feuerwehren Garching, Hochbrück und die TU-Werkfeuerwehr rückten aus, um die Flüssigkeit zu binden. Worum es sich bei dem Stoff handelt und wo er herkommt, ist derzeit noch völlig unklar. Weder die Feuerwehr noch ein Spezialtrupp der Straßenmeisterei Riem konnten die Substanz eindeutig identifizieren.

Fotos

Klar ist bislang nur der Streckenverlauf von insgesamt sechs Kilometer Länge: Ausgehend von der Anschlussstelle Garching-Nord, weiter in östlicher Richtung zum Forschungszentrum, von dort südlich bis zur Ortsmitte und in die anliegenden Straßen des Wohngebiets zog soch der Ölfilm. Christian Schweiger, Kommandant der Garchinger Feuerwehr, ging zunächst davon aus, dass ein Fahrzeug das mutmaßliche Öl verloren hatte. „Wegen des Regens ist die Flüssigkeit dann von anderen Autos auch in die Nebenstraßen verteilt worden“, schätzt Schweiger.

Laut Polizeipräsidium München will ein Zeuge jedoch beobachtet haben, wie ein Flugzeug über das betroffene Gebiet geflogen ist und Flüssigkeit verloren hat. Tatsächlich gehen die Beamten deshalb derzeit davon aus, dass ein Flugzeug über dem Gebiet Treibstoff abgelassen hat und ermitteln in diese Richtung.

Insgesamt waren 30 Mann vier Stunden im Einsatz und benötigten fast eine Tonne Ölbinder zum Beseitigen der Flüssigkeit, von der eine große Rutschgefahr ausging. Ein Auffahrunfall mit Blechschaden veranlasste die Polizeibeamten dazu, die B 11 in südlicher Richtung vorübergehend komplett zu sperren – auch um die Sicherheit der Feuerwehrleute nicht zu gefährden.

Während der Arbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Autofahrer, die ins Zentrum wollten, mussten einen Umweg über den Business Campus oder Hochbrück nehmen. Dort wartete aufgrund der Baustelle an der Kreuzung B 11/B 471, die ohnehin derzeit für gehörige Verkehrsprobleme rund um Garching sorgt, der nächste Stau.

Wer kann Angaben zu einem Flugzeug machen, das möglicherweise über dem Gebiet Kerosin abgelassen hat?

Wer hat zur angegebenen Zeit einen entsprechenden Vorgang beobachtet?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Momir Takac

Auch interessant

Kommentare